Berufliches
Trainings-
zentrum

22.09.2017

Kunstprojekt September 2017

Im Zeitraum vom 15.08.17 bis zum 06.09.2017 haben sieben Teilnehmer des BTZ Krefeld ein Transformator – Häuschen von den Stadtwerken Krefeld künstlerisch gestaltet. Die Stadtwerke Krefeld haben dieses Projekt finanziell unterstützt.

In der ersten Woche haben alle Teilnehmer das Transformatorhäuschen mit weißer Farbe grundiert. Zum Glück war gutes Wetter und es war sehr warm, was den Anfang schon sehr angenehm gestaltet hat. Jeden Morgen sind alle Künstler um 08:00 Uhr vom BTZ zum Transformator-Häuschen in den Forstwald von Krefeld gefahren, haben sich Schutzkleidung angezogen, damit die Kleidung nicht mit Farbe verschmutzt wird und sich künstlerisch eingestimmt. Einige haben zur Stärkung erst einmal eine Tasse Kaffee oder Wasser getrunken und ein Brötchen gegessen und dann ging es los.

Zunächst haben die Teilnehmer den asphaltieren Boden und die Rasenflächen um dieses Häuschen herum mit einem Schutzteppich ausgelegt, damit diese Flächen nicht so sehr mit Farbe besprenkelt werden.

Nach der weißen Grundierung wurde danach der Himmel in hellblau als Basis gestaltet. Jeder Teilnehmer hat sich einen eigenen Teil der Wand vorgenommen und sich ein eigenes Motiv aus der zur Verfügung stehenden Auswahl ausgesucht. Diese bestanden aus  Fotos mit Gebäuden in und um Krefeld u. a. die Burg Linn, der Krefelder Hauptbahnhof, der Nordbahnhof, der Wasserturm in Krefeld-Hüls, die Elfrather Mühle und ein Pavillon im Krefelder Stadtwald.

Die Größe der Motive auf den Fotos wurde mit Hilfe eines Zollstocks gemessen und auf die zur Verfügung stehende Fläche hochgerechnet. Mit einem großen Bleistift wurden die Motive auf den Wänden vorgezeichnet und danach alle Motive bunt ausgemalt.

Der Wasserturm wurde an einer der beiden Türen aufgebracht, an der anderen Tür die Stadt Krefeld mit dem Stadt-Kater. An den beiden länglichen Wänden wurden der Hauptbahnhof zusammen mit dem Nordbahnhof und dem Schluff gemalt, an der anderen länglichen Wand die Burg Linn zusammen mit der Elfrather Mühle und dem Pavillion im Krefelder Stadtwald.

Da dieses Transformator-Häuschen mitten im Wald an einem Waldweg steht, konnten viele Spaziergänger beim Ausführen ihrer Hunde dieses Projekt begutachten. Da selbst die Hunde dieses Projekt offensichtlich sehr interessant fanden, haben uns einige Spaziergänger beim Malen länger zugesehen und versucht die Motive zu erraten. So konnten wir auch über die Arbeit des BTZ sprechen und mit viel Spaß malen und gegenseitig voneinander lernen.

Nachdem die Motive vollständig an den Wänden erkennbar waren, wurde diese von den Teilnehmern mit den Logos vom BTZ und den Krefelder Stadtwerken mit den Namenszeichen der Teilnehmer des Beruflichen Trainingszentrums Krefeld verewigt. Abschließend wurde noch ein gemeinsames Erinnerungsfoto geschossen.

Alle Teilnehmer freuen sich schon auf das nächste Häuschen, das bemalt werden kann.

Text i.V. der Mitgestalter: Birgit Flunker

Zurück

Kostenloses Infomaterial

Alle Downloads