Psyrealis -
Psychische Gesundheit in Unternehmen

Psyrealis - Initiative für psychische Gesundheit in Unternehmen

Psyrealis begleitet und unterstützt Unternehmen, damit eine psychische Belastung nicht zu einer psychischen Erkrankung wird, denn stetig wachsende Herausforderungen im Beruf steigern das Risiko psychischer Erkrankungen erheblich. https://www.talentplus.de/lexikon/Lex-Psychische-Erkrankungen/

Laut AOK-Report aus 2018 berichten 58,7% der Befragten von körperlichen und 79% von psychischen Problemen durch Lebenskrisen. In der Folge fühlten sich mehr als die Hälfte (53,4%) in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt.

Arbeitsausfälle durch psychische Erkrankungen stiegen laut AOK-Report in den vergangenen zehn Jahren um 79,3 Prozent. 

Mit 25,7 Tagen je Fall lagen die Ausfallzeiten 2016 an der Spitze aller Erkrankungen und dauerten mehr als doppelt so lange wie der Durchschnitt mit 11,7 Tagen je Fall.

Der wirtschaftliche Schaden lt. Statista liegt für Unternehmen bei 129 Mrd. €. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? 

Wir unterstützen Sie bei diesem Zukunftsthema inhaltlich – als Einstieg dient diese Online Umfrage.

Wir stellen Ihnen - in einem interaktiven Austausch - ein einfaches, kostenadäquates und dynamisches System zur psychischen Gefährdungsbeurteilung vor.

Donnerstag 10. Oktober 2019, 08:00 Uhr – 11.00 Uhr (inkl. Frühstück)
Berufliche Trainingszentren der Stiftung Bildung und Handwerk (BTZ) gGmbH - Nauenweg 42e - 47805 Krefeld

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.



Die Agenda: 


  • 08:00 Uhr - Einlass - mit kleinem Frühstücksangebot
  • 
08:30 Uhr - Begrüßung - Michael Beilmann, BTZ Innovation & Marketing und Sprecher Psyrealis „Bedeutung psychischer Belastungen für Ihr Unternehmen“
  • 08:45 Uhr - Impulsvortrag – Dr. Mathias Diebig, Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, „Psychische Gefährdungsbeurteilung – innovativ, digital, dynamisch“
  • 09:15 Uhr - Austausch und Dialog über eigene Praxisbeispiele im Unternehmen 

  • 10.15 Uhr - Impulse für Ihre Lösungswege (Get together, Gelegenheit zum individuellen Kennenlernen der Beteiligten)
  • 11.00 Uhr - Ende der Veranstaltung



Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung - oder die Ihrer Unternehmensvertretung - bis zum 04. Oktober 2019 bei Michael Beilmann per E-Mail: info@psyrealis.de

Neue Perspektiven und Umgang mit psychischen Belastungen in Unternehmen

Hier geht’s zu unserem Einstiegsworkshop

Beteiligen Sie sich:

Was ist zu tun, wenn Ihre Mitarbeiter überlastet sind und wie können Sie eine Überlastung überhaupt feststellen?

Wie lässt sich das Thema Psyche aus der betrieblichen Tabuzone holen? „Weiter wie bisher“ ist keine Option mehr für Sie und Sie sind auf der Suche nach adäquater Unterstützung?

Psyrealis begleitet Sie bei diesem Zukunftsthema kompetent, präventiv und umfangreich.

Nutzen Sie die Chance Ihr Unternehmen umfassend aufzustellen, sich frühzeitig um psychische Gesundheit in Ihrem Unternehmen zu kümmern und auch Umsatzverluste zu vermeiden.

Hier finden Sie interessante Fördermöglichkeiten wie Beratung und finanzielle Unterstützung für Ihr Unternehmen. Diese Angebote werden regelmäßig ergänzt.

Leistungsübersicht für Arbeitgeber:
https://leistungsnavi.integrationsaemter.de/leistungen-fuer-arbeitgeber/

Arbeitgeber-Service:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/77c10684i1p/index.html

Außergewöhnliche Belastungen:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Aussergewoehnliche-Belastungen/77c408i1p/index.html

Ausgleichsabgabe:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Ausgleichsabgabe/77c350i1p/index.html

Begleitende Hilfen im Arbeitsleben für Arbeitgeber:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Begleitende-Hilfe-im-Arbeitsleben/77c457i/index.html

Berufliche Wiedereingliederung:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Berufliche-Wiedereingliederung/77c501i1p/index.html

Eingliederungsmanagement:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/77c3951i/index.html

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/77c10701i/index.html

Prävention:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Praevention/77c403i/index.html

Probearbeitsverhältnis:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Probearbeitsverhaeltnis/77c405i1p/index.html

Psychische "Behinderungen":
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/77c387i/index.html

weitere gezielte Antworten bekommen Sie digital oder als pdf über:
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/77c52/index.html


Beratung und finanzielle Unterstützung der Agentur für Arbeit: (kleine Auswahl)

Eignungsabklärung:
https://www.rehadat-bildung.de/de/angebote/eignungsabklaerung-berufsfindung/

Unterstützte Beschäftigung:
https://www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-Inklusion/Foerderung-der-Ausbildung-und-Beschaeftigung/unterstuetzte-beschaeftigung.html

Eingliederungszuschuss:
https://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsmarkt/Arbeitsvermittlung/eingliederungszuschuesse.html

Lohnkostenzuschuss:
https://www.talentplus.de/foerderung/neueinstellung/lohn-und-gehalt/index.html

weitere gezielte Förderungen über eine App:
https://www.talentplus.de/foerderung/foerderfinder-app/index.html

Psychoreport 2019:
https://www.dak.de/dak/bundesthemen/dak-psychoreport-2019-dreimal-mehr-fehltage-als-1997-2125486.html

Fehlzeitenreport 2018:
https://youtu.be/olM2gXjQTps

Der Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit (BA) berät und unterstützt Sie rund um das Thema Personal. Die BA bietet Ihnen ein umfangreiches Spektrum an professionellen Dienstleistungen auf kurzen Wegen. Sie erreichen unseren Arbeitgeber-Service unter anderem persönlich in den 156 regionalen Agenturen für Arbeit, telefonisch unter 0800 4 555520 (gebührenfrei). Schnelle und zuverlässige Reaktion auf Ihr Anliegen erfolgt innerhalb von 48 Stunden.

„Wir beteiligen uns an Psyrealis,
... da die psychische Gesundheit zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeitenden für Unternehmen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.“
Torben Krösch, Teamleitung Berufliche Rehabilitation und Monique van Huijstee, Beraterin zur Fachkräftesicherung

Hier gehts zur Arbeitsagentur Krefeld

Ziel der Arbeit ist, die Teilhabe (schwer-) behinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen und dabei die individuellen Besonderheiten der Person und der Behinderung mit den Belangen des Betriebes oder des Unternehmens in Einklang zu bringen.

Die IFD-Fachberaterinnen und Fachberater übernehmen bestimmte Aufgaben im Bereich der Berufsbegleitung/Arbeitsplatzsicherung, Reha-Vermittlung und Vermittlung von Schülerinnen und Schülern und WfbM-Mitarbeitern auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Zuständigkeit innerhalb des IFD richtet sich nach vorliegenden Behinderungsarten: Geistige oder körperliche Behinderung, seelische Behinderung, Hörbehinderung oder Gehörlosigkeit, Sehbehinderung oder Erblindung.

Die Fachberaterinnen und Fachberater des IFD unterliegen der Schweigepflicht. Unsere Hilfen sind kostenfrei.

„Wir beteiligen uns an Psyrealis,
…….da wir zur Erfüllung unseres Auftrages ein gutes Netzwerk brauchen, und Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer von einem guten Angebot profitieren."
Rainer Krix
Fachaufsicht des Integrationsfachdienstes Krefeld - Viersen

Hier gehts zum IFD - Integrationsfachdienst

Wirtschaft berät Wirtschaft zum Thema Inklusion.

Aus der Wirtschaft heraus durch die Einrichtungen und Verbände der Arbeitgeber unterstützt das Projekt Unternehmens-Netzwerk INKLUSION kleine und mittlere Unternehmen bei der betrieblichen Inklusion im ersten Arbeitsmarkt. Dabei stehen die Anforderungen, Möglichkeiten und Grenzen der Betriebe im Mittelpunkt der Arbeit.

Als zentraler Ansprechpartner für Arbeitgeber liefern wir wichtige juristische und fachliche Informationen, wirken ein auf die teilhabeförderliche Gestaltung betrieblicher Strukturen und Prozesse sowie auf eine bessere Zusammenarbeit von Arbeitgebern und Unterstützungssystem, wie zum Beispiel den Integrationsämtern und Integrationsfachdiensten.

Neben den Themen Einstellung, Beschäftigung und Prävention gehören die Vernetzung der Arbeitgeber mit dem System der Rehabilitation und Inklusion sowie die Themen Ausbildung und eine inklusionsgerechte Führung zu den Schwerpunkten des Projektes.

Was wir Ihnen bieten:

Eine umfangreiche, kostenlose Beratung und Veranstaltungen zu allen Themengebieten der betrieblichen Inklusion, die bei Ihnen im Haus stattfinden kann. Darunter fallen z.B.:

  • der besondere Kündigungsschutz,
  • der Anspruch auf Zusatzurlaub,
  • die Förderleistungen der Rehabilitationsleistungsträger bzw. des Inklusionsamtes,
  • die Ausbildung, - das Betriebliche Eingliederungsmanagement,
  • die Beschäftigungspflicht und die Ausgleichsabgabe und
  • weitere Fragestellungen zur Einstellung, Beschäftigung und Prävention.

„Ich beteilige mich an Psyrealis,
…….um mit Unternehmen in den Dialog zu treten, damit diese im Umgang mit Mitarbeitenden, die von einer psychischen Erkrankung und/oder dauerhaften Störung bedroht sind besser umgehen können."
Deborah Kamecke
Beraterin Unternehmens-Netzwerk Inklusion

Hier gehts zum Unternehmens-Netzwerk INKLUSION

Bildungspartner für die Wirtschaft

Die besten Fachkräfte für die Wirtschaft über alle Lebensabschnitte zu qualifizieren und zu entwickeln ist unser Anspruch, den wir durch konsequente Kundenorientierung hohe methodisch-didaktische Standards erfüllen wollen.

Unser Leitbild trägt die Überschrift „Fit für die Zukunft!“ – das ist unsere Herausforderung als Bildungsdienstleister im Sinne unserer Kunden.

Seit 2003 qualifizieren wir als eigenständiges Unternehmen im Auftrag der Industrie und blicken gleichzeitig auf eine lange Tradition als ehemalige Ausbildungsabteilung der Hoechst AG zurück.

Wir bieten ein breites Spektrum beruflicher Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich technischer, naturwissenschaftlicher und kaufmännischer Berufe sowie Fachseminare mit den Schwerpunkten: Arbeitsschutz, Logistik und IT an. Durch moderne pädagogische Konzepte, Effizienz, Flexibilität und ethische Werthaltungen finden wir gemeinsam mit unseren Kunden die besten Lösungen. Bei allen unseren Bildungsangeboten und unternehmerischen Aktivitäten steht der Mensch im Mittelpunkt! Wir wollen Kompetenz auf allen Gebieten für die jeweils persönliche Zukunft durch nachhaltige und innovative Bildungsprodukte vermitteln.

„Wir beteiligen uns an Psyrealis,
…….weil psychische Belastungen zunehmend Unternehmen in ihren Abläufen beeinträchtigen und wir durch Weiterbildung zur Bewusstseinsbildung und zu Lösungsansätzen beitragen können. "
Bernhard Keppeler
Bereichsleiter Weiterbildung

Hier gehts zur Rhein-Erft Akademie

Die Wirtschaftsförderung Krefeld ist – mit ihren beiden Gesellschaften „WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH“ und „GGK Grundstücksgesellschaft der Stadt Krefeld mbH & Co. KG“ – die kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um den Wirtschaftsstandort Krefeld.

Wir bieten ansässigen Unternehmen, Investoren und Existenzgründern grundlegende Beratungsleistungen und spezielle Coaching-Leistungen in Finanzierungs- und Förderangelegenheiten. Weiterhin engagieren wir uns als Initiator und Koordinator in unterschiedlichen Branchennetzwerken und Projekten zur Steigerung der Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Krefeld. Zudem repräsentieren wir im Rahmen des Standortmarketings die Stadt Krefeld bei Messen und Veranstaltungen im In- und Ausland.

Im gewerblichen Immobilienbereich entwickelt und vermarktet die Wirtschaftsförderung Krefeld eigene Gewerbegebiete, vermietet Gewerbeflächen in eigenen, unterschiedlich nutzbare Objekten, vermittelt gewerbliche Immobilien von privaten Eigentümern, bietet weitreichende Unterstützung bei der Standortsuche und fungiert besonders hier als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Verwaltung.

„Wir beteiligen uns an Psyrealis,
…….weil wir bei der Krefelder Arbeitgeberlandschaft Akzeptanz für dieses wichtige Thema schaffen möchten, damit letztendlich wichtige Präventionsmaßnahmen ergriffen werden können."
Marleen Meyer
Wirtschaftsförderung Krefeld

Hier gehts zur Wirtschaftsförderung Krefeld

Prävention in Unternehmen - psychische Beanspruchung frühzeitig erkennen und Fehlzeiten reduzieren! Die Zunahme psychischer Erkrankungen im Laufe der letzten Jahre erfordert präventive Ansätze für Unternehmen. So schafft das BTZ Bewusstsein für mögliche psychische Belastungen im Arbeitsalltag und verhindert damit ggf. rehabilitative Maßnahmen.

Ziel des Angebotes ist stets die Vermeidung von (erneuter) Arbeitsunfähigkeit und die Stärkung der Arbeitsfähigkeit. Unternehmen aus den jeweiligen Regionen können von spezifischen modularen Konzepten profitieren, um psychische Beanspruchungen im Arbeitsalltag von Mitarbeitenden frühzeitig zu erkennen. Wir bieten Ihnen gezielt Einstiegsvorträge über psychische Erkrankungen und Führungsverhalten, Wertebilder in der Arbeit– und wie diese psychische Belastungen fördern sowie die Umsetzung von psychischen und physischen Fähigkeitsanalysen. Gerne auch unterstützen wir Sie mit konkreten Angeboten einer Überprüfung der Grundarbeitsfähigkeit bei uns in den Trainingsbereichen.

„Wir beteiligen uns an Psyrealis,
…….da eine Entstigmatisierung der psychischen Erkrankungen eine Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht."
Michael Beilmann
Marketing- und Vertriebsleiter der Beruflichen Trainingszentren

Hier gehts zum BTZ

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Umbruch. Prozesse verdichten sich. Smartphone und Laptop geben zwar neue Freiheiten, erschweren aber - im wahrsten Sinne des Wortes das Abschalten und eine klare Trennung zwischen Privatleben und Beruf. Das kann Folgen für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit haben.

Seit vielen Jahren steigt die Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen kontinuierlich: in den letzten zehn Jahren haben sie sich mehr als verdoppelt (BKK Gesundheitsreport 2018) Unter den Schlagwörtern „Stress“ und „Burnout“ sind psychische Belastungen in den Medien präsent. Persönlich gibt es jedoch oft ein Tabu, sie zum Thema zu machen. Auch Unternehmen wissen vielfach nicht, wie sie damit umgehen sollen. Psychische Belastungen und Erkrankungen sind – mehr noch als rein körperliche – häufig mit einem Stigma behaftet.

Arbeit mitarbeiterorientiert gestalten und Überlastung vorbeugen

Hier setzt psyGA an: Das Projekt denkt den psychischen Aspekt bei der betrieblichen Gesundheitsförderung konsequent mit und richtet alle im Projekt entwickelten Materialien darauf aus. eLearning-Tools, Seminarkonzepte, Leitfäden und Arbeitshilfen sollen Unternehmen befähigen, Arbeit mitarbeiterorientiert zu gestalten und damit Überlastung vorzubeugen. Mithilfe seiner Kooperationspartner transportiert psyGA das Wissen direkt an die Akteure in den Betrieben.

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert.

Die Projektleitung von psyGA liegt beim BKK Dachverband, der mit seinen Kooperationspartnern Projekte für die betriebliche Praxis entwickelt und umsetzt. psyGA wird fachlich begleitet durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Hier gehts zur psyGA

Hier gehts zur INQA

Psyrealis Downloads

Ihr Ansprechpartner

Michael Beilmann
info@psyrealis.de
02151 47998-10

Unsere Ziele mit der Initiative zur psychischen Gesundheit in Unternehmen: 

  1. Entstigmatisierung betroffener Mitarbeiter
  2. Krankenquote und Ausfallzeiten reduzieren
  3. Arbeitgeberattraktivität steigern
  4. Mitarbeiter binden und gewinnen