Berufliche
Trainings-
zentren

Berufliche Trainingszentren

Die Beruflichen Trainingszentren (BTZ) der Stiftung Bildung und Handwerk gGmbH bieten seit 1995 in Paderborn, seit 2016 in Bielefeld und seit 2017 in Krefeld unter dem Dach der Stiftung Bildung & Handwerk als Gesellschafter Rehabilitationsmaßnahmen für psychisch erkrankte Erwachsene an. Seit seinem Bestehen wurde im BTZ eine Vielfalt an Trainingsmethoden und -möglichkeiten entwickelt und erprobt. Mittels individuell abgestimmter Diagnose- und Trainingsprogrammen konnten so berufliche Qualifikationen und soziale Kompetenzen analysiert, verbessert oder (neu) erworben werden.

Das Angebot umfasst nicht nur verschiedene berufliche Trainingsmöglichkeiten für Menschen, deren beruflicher Werdegang durch seelische Krisen oder Erkrankungen unterbrochen wurde. Im Laufe der Jahre begleiteten Veränderungen formaler und inhaltlicher Art das Wachstum und die stetige Entwicklung der Einrichtungen. Das originäre Angebot des BTZ wurde im Jahre 2015 um Leistungen des ambulanten Dienstes erweitert.

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Vision, den Einzelnen durch Aktivierung, Förderung und Ausbau der individuellen Stärken und Fähigkeiten zu unterstützen, um selbstbestimmt am Arbeitsleben und damit auch am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Unser Leitbild lautet: „Jederzeit Mensch sein…“

Unternehmen bietet das BTZ u.a. Beratungsleistungen im Hinblick auf individuelle berufliche Rehabilitation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und zum betrieblichen Gesundheits- und/oder Eingliederungsmanagement (BGM/BEM) an.
Das Leitbild des BTZ orientiert sich am Leitbild der Stiftung Bildung & Handwerk mit dem Ziel, Bildung - im Sinne von Lern- und Entwicklungsprozessen - über alle Abschnitte des Lebensverlaufs zu fördern. Durch die Vermittlung von Kompetenzen ist es unser Ziel Menschen langfristig erfolgreich zu machen.
Das BTZ engagiert sich für die Chancengerechtigkeit in der Gesellschaft, d. h. die Umsetzung von Gender Mainstreaming (GM) und Cultural Mainstreaming (CM) ist für uns Kern einer aktiven Gleichstellung von Frauen und Männern sowie von Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Gesellschaftliches Engagement ist damit genauso Teil unserer unternehmerischen Verantwortung wie für die Mitarbeiter als attraktiver Arbeitgeber mit verschiedenen Angeboten aufzutreten.

Themenbereiche in den BTZ